La Villanella Basel
Leitung
Mechthild Winter
Claudia Nauheim

Musiker
Irene Klein
Laura Frey
Kathleen Danke
Petra Burmann
Anna Januj
Susanne Ansorg
Simon Linné
STIMMWERCK
ENSEMBLE

La Villanella Basel widmet sich der historisch orientierten Aufführung mit Schwerpunkt auf der Musik um 1600. Die Programme sind in der Regel thematisch gebunden und kreisen im Besonderen um die Musik im Spannungsfeld zwischen prima und seconda prattica. In diesem Themenbereich sind die Mitglieder forschend und auch komponierend aktiv die für das Ensemble entstandenen Kompositionen und Bearbeitungen werden regelmäßig im Gebr. Stark Musikverlag veröffentlicht und sind wie auch die Arrangements auf den CDs der Gruppe zu hören.

In der Presse werden ihre Konzerte als magisch und herausragend virtuos beschrieben. Die Kritiker erwähnen neben spieltechnischer Perfektion und stilsicherem Gestaltungsvermögen auch immer wieder die Verzauberung des Publikums sowie die klangliche Schönheit und die Professionalität der Gruppe.

La Villanella Basel konzertierte bereits im MDR Musiksommer, dem Internationalen Bachfest Leipzig, den Tagen Alter Musik im Saarland, Musica Viva Osnabrück, Prima La Voce (Brüssel) und anderen Festivals. Die Gruppe wurde 1995 an der Schola Cantorum Basiliensis von Claudia Nauheim (Blockflöte), Heike Pichler-Trosits (Gesang), Mechthild Winter (Tasteninstrumente) und Irene Klein (Viola da Gamba) gegründet. Die Besetzungen variieren entsprechend der Programme - das Ensemble spielt in der Regel in Kammermusikgröße (4-5 Musiker), einige Programme jedoch auch in Großbesetzung bis zu 13 Musikern oder als Duo mit Tasteninstrument und Blockflöte.

Das Ensemble wurde nach einer rustikalen italienischen Liedform benannt, die Ende des 16. Jh. in die Kunstmusik einzog und u.a. auch im deutschen Sprachraum aufgegriffen wurde.